ferdinand

Die Lichers

Sind alle Lichers auf der Welt miteinander verwandt?

Natürlich interessiere ich mich besonders für meinen eigenen Nachnamen. Nachdem ich einige Jahre im stillen Kämmerlein geforscht und in Kirchenbüchern gesucht hatte, hatte Frank Licher mich kontaktiert, und seitdem suchen wir zusammen nach Lichers. Er hatte die tolle Idee, alle Lichers in Deutschland anzuschreiben, die wir im Telefonbuch finden konnten. Unsere ca. 160 Briefe verschickten wir im Herbst 2008, und wir erhielten sehr viele begeisterte und wirklich nette Antworten. Inzwischen haben wir viele Lichers kennengelernt und sind in regem Kontakt und tauschen Daten, Fotos und Stammbäume aus. So konnten wir die Liste der Nachfahren unseres Stammvaters Johann Paul Licher aus Borgloh bereits auf ca. 3000 Personen erweitern.

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich für das enorme Engagement der vielen Lichers aus ganz Deutschland bedanken; wir waren wirklich erstaunt, was wir mit unserem Brief in Bewegung gesetzt haben!

Diese Seite ist auch dazu gedacht, weitere Kontakte zu knüpfen. Wenn sich also weitere Lichers finden, die sich für ihre Vorfahren interessieren, würde ich mich über eine E-Mail freuen. Wir erstellen auch gern einen persönlichen Stammbaum, sobald uns die nötigen Daten vorliegen.

Soweit mir bisher bekannt ist, gibt es drei verschiedene Licher-Linien, von denen alle Lichers (auch die in anderen Ländern) abstammen müssten.

Unser Stammahn aus Borgloh bei Osnabrück.

Der älteste Licher, den wir bisher in unseren Stammbaum einfügen konnten, unser Stammahn Johann Paul Licher, ist ca. 1690 geboren und lebte mit seiner Familie in Borgloh, Wellingholzhausen und Melle. Von ihm stammen alle Lichers im Raum Osnabrück ab. Unter anderem Frank Licher und ich, wir haben aber fast alle hiesigen Lichers schon in unseren Stammbaum einfügen können. Es gab in Borgloh auch einen sehr alten Markkotten "Liescher". Dieser Hof hat aber wahrscheinlich nichts mit unseren Lichers zu tun.

Johann Paul Licher war Jäger bei "de Ohr". Das Gut de Ohr war wahrscheinlich das Gut Palsterkamp in Bad Rothenfelde. Leider haben wir bisher nichts über seinen Wohnort herausfinden können. Haben die Jäger damals auf dem zugehörigen Gut gewohnt? Oder haben sie Häuser gepachtet? Wo finde ich im Staatsarchiv etwas über die Jäger aus dem Gebiet? Wieviele Jäger waren an so einem Gut beschäftigt? Was für ein Leben führten sie?

Auf der Tafel rechts kann man sehen, wohin die Lichers von Borgloh aus verstreut sind. Nicht alle Orte sind aufgeführt, aber die wichtigsten. (Ein Klick auf das Bild vergrößert es)

Licher im Raum Gießen.

Dort forscht Armin Licher und ist der Meinung, dass alle Lichers ursprünglich aus der Stadt Lich gekommen sind. Das wäre dann also auch der Ursprung des Namens. Sein ältester Licher-Vorfahre lebte in Garbenteich, und er sucht noch die Verbindung nach Lich. Er fand in seinen Daten einen Johan Paul Licher, der nach der Geburt (um 1690) aus den Kirchenbüchern im Raum Gießen verschwand. Vielleicht handelt es sich um unseren Johann Paul. Er könnte ja hierher ausgewandert sein. Hat jemand eine Idee, wie wir das herausfinden können?

Licher in den Niederlanden und in Frankreich.

Hier gibt es auch einen Urahn: Jean Licher geb. Salavas. Er war Hugenotte und flüchtete um 1700 vor den Katholiken von Frankreich nach Schöneberg / Hessen. Er lebte auch für kurze Zeit in Berlin. Der ursprüngliche Name seiner Familie lautete wohl "Lichière". Vielleicht war er nicht der einzige hugenottische Licher, der von Frankreich nach Deutschland flüchtete. Es könnte also auch sein, dass unser Urahn Johann Paul Licher französische Vorfahren hatte. Die Lichers in der Schweiz stammen auch von ihm ab. Nach seinen Nachfahren forscht u.a. Phia De Groot-Licher. Sie hat zusammen mit anderen  Ahnenforschern schon sehr viel zusammengetragen. Ich stelle gern den Kontakt her.

Licher, Leecher, Leicher usw. in den U.S.A.

Natürlich sind auch Lichers in die U.S.A. ausgewandert. Von Borgloh und Belm aus sind sie über Bremerhaven nach St. Louis, Missouri und nach Covington, Kentucky ausgewandert. Diese finden sich auf einer eigenen Internetseite.

 

Lichers, zu denen wir noch keine Nachkommen gefunden haben:

Gibt es Nachfahren dieser Personen?

Nach 1900 geboren:

Heinrich Josef Licher * 12.04.1904 Allendorf, + 15.05.1975 (verh. mit Katharina Kleine-König)

Conrad Matthias Licher * 30.01.1905 Bakum/Melle (mein Großonkel, von ihm fehlt jede Spur)

David Licher * 19.06.1909 Riemsloh, + 15.04.1945 Gesmold (wurde in Gesmold-Westerhausen von Banditen ermordet)

Hermann Licher * um 1900 (Bruder von Sophie, Änne, Therese aus Hettlich)

Nach 1800 geboren:

Ernst August Licher * 27.09.1893 Mäscher/Iburg, Maurer

Franz Gerhard Ernst Licher * 17.02.1899 Belm, + Lengerich (Verwalter auf Hof Uppmann, Aldrup bei Lengerich)

Johann Matthias Licher * 21.03.1872 Wellendorf (uneheliches Kind, später war die Mutter Elisabeth mit einem Willmann verheiratet)

(Bernhard?) Licher *1899, + 1944 (Vater: Johann Franz Licher aus Osnabrück * 25.05.1875) In Augustfehn steht ein Ehrenmal, auf dem ein Bernhard Licher auftaucht, der am 27.01.1899 geboren wurde und am 31.12.1945 gefallen ist. Das könte er sein.

Heinrich Johann Licher * 21.01.1871 Hettlich (Zwilling)

Caspar Heinrich Licher * 04.05.1867 Altenmelle (1893 Heirat mit Francisca Kavermann) Fabrikarbeiter in Melle

Conrad Licher * 10.09.1874 Wennigsen/Gesmold

Georg Joseph Licher * 12.02.1878 Wennigsen/Gesmold

Johann Matthias Licher * 10.02.1854 Wellendorf (Ein Johann Mathias Licher aus Eppendorf (über 14 Jahre) ist 1864 nach St. Louis (USA) ausgewandert. Vielleicht dieser?)

Conrad Matthias Licher * 24.06.1858 Eppendorf

Johann David Licher * 07.02.1843 Eppendorf in Hagemeyer's Backhaus

Matthias Licher * 28.02.1841 Eppendorf, + 01.09.1889 Ebbendorf (Schuhmacher)

Eberhard Ernst Licher * 20.10.1819 Holperdorp (1848 Heirat mit Maria Rothof)

Johann David Licher * 28.08.1816 Wellingholzhausen

Jürgen Heinrich Licher * 24.04.1814 Wellingholzhausen

Caspar Heinrich Licher * 04.02.1817 Gesmold

David Heinrich Licher * 17.10.1800 Eppendorf

Gerhard Heinrich Licher * 23.04.1810 Eppendorf

Nach Münster ausgewandert:

Johann Matthias Licher * 13.11.1800 Eppendorf, + Münster. Ist 1832 nach Münster ausgewandert. Adressbuch Münster 1883 fand ich: Licher Ferdinand, Arbeiter, Antoniusstr. A. 7 (sein Sohn?)

Johann Heinrich Licher * 22.03.1808, + Münster. Ist 1839 nach Münster ausgewandert.

Nach 1700 geboren:

Hermann Heinrich Licher * 1782 Holperdorp, + 08.02.1823 Holperdorp

Rudolf Heinrich Licher * 15.12.1789 Holperdorp, + 22.06.1855 Holperdorp

Heinrich Jacob Licher * 31.05.1796 Holperdorp, + 14.04.1866 Holperdorp

Hermann Heinrich Licher * 19.06.1757 Holperdorp

Balthasar Heinrich Licher * 29.08.1741 Borgloh

Johann Heinrich Licher * 20.05.1773 Borgloh, + 07.03.1818 Borgloh

Caspar Heinrich Licher * 23.08.1794 Eppendorf, + 03.10.1857 Allendorf

Johann Georg Heinrich Licher * 17.04.1789 Borgloh

Balthasar Heinrich Licher * 27.04.1790 Borgloh

In die USA ausgewandert (we are searching descendants of the following people):

Johann Friedrich Licher * 24.08.1834 Belm. Ist 1853 in die USA ausgewandert. Zwei Tanten und die Großeltern befinden sich schon in Amerika.

Joseph E. Licher * 11.02.1880 Kenton, KY, + 02.01.1929 St. Louis, MO (USA)

Frank Licher * 05.1877 KY, + 1918 Madison, CO (USA)

John M. Licher * 10.10.1874 Kenton, KY, + Sheridon, AR (USA) Verheiratet mit Elsie.

Edward M. Licher * 1905, + 23.01.1990 Deepwater Township, MO (USA)

John Licher * 1862 Hamilton, Ohio (USA)

Edmund M. Licher * 22.05.1906, + 18.05.1963 (USA) Verheiratet mit Dorothy E. Mann.

Harry Licher * 1905 Kenton, KY, + 12.09.1983 (vielleicht) (USA)

Rudolph Licher * 1903 Kenton, KY, + 16.11.1976 Kenton, KY (USA)

R. Albert "Ollie" Licher * 02.1898 IN (USA)